LG Geseke trauert um Werner Brusinsky

Werner Brusinsky (†)

Geseke – Die LG Geseke trauert um ihren langjährigen Vorsitzenden Werner Brusinsky, der am 25. Januar im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Brusinsky war seit 1962 Mitglied der Leichtathletik-Gemeinschaft und bis 1966 auch sportlich aktiv. Danach widmete sich der Funktionär verwaltungstechnischen Aufgaben und engagierte sich im Verein unter anderem als Gerätewart, Pressesprecher, Geschäftsführer, Sportwart und Trainer. Zudem war er von 1989 bis 1991 und 2014 bis 2020 Vorsitzender der LG Geseke. Als Lehrwart des Kreis-Leichtathletik-Ausschusses des Kreis Büren sowie als Kreis-Fördertrainer widmete sich Brusinsky mit Vorliebe dem Nachwuchs.

Seinen wohl größten Erfolg feierte er als Trainer im Jahr 1999, als er sein Mädchenteam im Schülerinnen-Mehrkampf zum Westfalenmeistertitel und auf Platz eins der deutschen Bestenliste führte.

Für sein vielfältiges Engagement rund um die Leichtathletik wurde der Geseker unter anderem durch den Kreissportverband Soest und den Stadtsportverband Geseke geehrt. Zudem erhielt der Funktionär 2002 zunächst die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbands und 2010 sogar die goldene Ausführung dieser außergewöhnlichen Auszeichnung des DLV.

Von Henrike Raestrup, www.derpatriot.de